Adressen + Links

Wenn Sie misshandelt werden und sich bedroht fühlen, wenden Sie sich bitte an ein Frauenhaus, ein Gewaltschutzzentrum, eine Beratungsstelle oder die Frauenhelpline 0800/222 555.

Frauenhäuser in Österreich

Frauenhäuser bieten Frauen, die Gewalt durch ihren Partner/Ehemann erleben, und ihren Kindern eine sichere Wohnmöglichkeit. Sie sind für alle Gewaltopfer offen, unabhängig von Nationalität, Einkommen oder Religion. Die Adressen der Frauenhäuser sind aus Sicherheitsgründen anonym.

Gewaltschutzzentren / Interventionsstellen

Interventionsstellen sind Opferschutzeinrichtungen, die Frauen und ihren Kindern nach einer polizeilichen Wegweisung des Partners/Ehemanns Beratung und Unterstützung anbieten. Die Interventionsstellen wurden als Begleitmaßnahme zum österreichischen Gewaltschutzgesetz eingerichtet.

Beratungsstellen der autonomen österreichischen Frauenhäuser

In Österreich gibt es derzeit sechs Beratungsstellen mit dem Schwerpunkt „Gewalt gegen Frauen und Kinder in der Familie“. Gewaltopfer erhalten dort, nach Terminvereinbarung, kostenlose Beratung und Unterstützung.

Frauenhelpline 0800 - 222 555

Die Frauenhelpline versteht sich als erste Anlaufstelle für alle Fragen im Zusammenhang mit Männergewalt gegen Frauen/Migrantinnen (Gewalt in der Familie, bzw. in der Ehe oder PartnerInnenschaft, Stalking, Zwangsheirat, Vergewaltigung, sexueller Missbrauch, sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz etc.).

Österreichischer Kinderschutzbund

www.kinderschutz.at